Pflichtteil trotz Testament?

Pflichtteil trotz Testament? Natürlich, denn der Pflichtteil setzt eine Enterbung des Pflichtteilsberechtigten durch eine letztwillige Verfügung voraus. Erst durch ein Testament wird der Pflichtteilsberechtigte auf den Pflichtteil verwiesen.

Viele Beteiligte stellen sich die Frage, ob ein Pflichtteilsberechtigter den Pflichtteil trotz Testament des Verstorbenen verlangen kann. Die Antwortet lautet: JA. Erst durch ein Testament wird der Pflichtteilsberechtigte daran gehindert, seinen gesetzlichen Erbanteil verlangen zu können. Ohne Testament oder andere letztwillige Verfügung besteht also kein Pflichtteil, sondern das gesetzliche Erbrecht.

Wirksames Testament

Die Prüfung, ob ein Testament wirksam ist und den Pflichtteilsberechtigten von der Erbfolge ausschließt, steht daher am Beginn jedes Pflichtteils-Verfahrens. Die Gründe, weswegen ein Testament unwirksam ist, können sehr vielseitig sein. Zunächst ist natürlich die Testierfähigkeit des Verstorbenen zu klären. Gerade ältere Menschen, welche unter Demenz leiden, sind nicht mehr in der Lage wirksam zu testieren. Aber auch Formmängel können zur Unwirksamkeit eines Testaments führen.

Ist das Testament unwirksam, so hat der Pflichtteilsberechtigte trotz Testament nicht nur einen Anspruch auf den Pflichtteil, sondern auf seinen gesetzlichen Erbteil. Er ist dann sogar besser gestellt, als würde er nur seinen Pflichtteil verlangen können.

Ausschluss des Pflichtteils im Testament

Durch ein Testament kann der Pflichtteil nur in äußerst wenigen Fällen ausgeschlossen werden. Diese regel § 2333 BGB. Es handelt sich um wirkliche Extremfälle. Auch hierzu bedarf es jedoch genauer Regelungen im Testament. Fehlen diese Regelungen, so kann der Pflichtteilsberechtigten den Pflichtteil trotz Testament verlangen.

Unsere Empfehlung

Zu Beginn des Mandates prüfen wir die rechtliche Wirksamkeit eines Testamentes und erörtern mit unserem Mandanten, ob die Wirksamkeit dss Testaments angegriffen werden soll. Kann die Wirksamkeit des Testamentes angegriffen werden, so ist dies oftmals für den Pflichtteilsberechtigten vorteilhafter als sich nur auf seinen Pflichtteil zu berufen. Bestehen keine Bedenken gegen die Wirksamkeit des Testamentes, so ist das Verfahren aufgrund der Pflichtteilsansprüche zu führen. In diesem Fall gilt dann der Grundsatz: Pflichtteil trotz Testament.

Wir beantworten Ihre Fragen unter
040 - 34 80 97 50

Schwerpunkte